Ist der Erfolg beim viralen Marketing vorprogrammiert?

Virales Marketing: Gezielte Informationsflut mit hoher Verbreitungsgeschwindigkeit.

Als Viral-Marketing werden alle Aktivitäten bezeichnet, die darauf abzielen Werbebotschaften mittels eines initialen Anstoßes systematisch und virusartig mit einer größtmöglichen Reaktion in der Zielgruppe zu verbreiten.

Diese Werbeform unterscheidet sich stark von der klassischen Fernseh-, Kino oder Radiowerbung. Die Konsumenten informieren sich gegenseitig von bestimmten Produkten, Dienstleistungen oder Webseiten, sodass die Verbreitung der Werbebotschaft auch mit einem Schneeballsystem verglichen werden kann.

Eine Person gibt eine Empfehlung an mehrere Personen weiter. Diese wiederum reichen die Werbebotschaft an ihre Kontakte, so dass eine enorm schnelle und hohe Reichweite der Botschaft erzielt werden kann.

Die Werbung entwickelt dabei eine gewisse Eigendynamik. Die Konsumenten nehmen hier eine passive Rolle als Empfänger der Botschaft ein und eine aktive Rolle als Verbreiter der Botschaft.

Die kritische Masse
Zentrale Herausforderung des viralen Marketings ist das Knacken der kritischen Masse. Erst wenn der sogenannte »Tipping Point«(Gladwell, 2000) erreicht ist, verbreitet sich die Kampagne selbständig weiter.

Voraussetzungen für den Erfolg einer viralen Kampagne.
Grundsätzlich gibt es keine universelle Formel die ein virales Marketing zu einem Selbstläufer macht. Vielmehr erfordert der Kommunikationsansatz eine zielgerichtete Planung und Umsetzung für den gewünschten Erfolg.

Unternehmen müssen die für sie wichtigen Möglichkeiten herausgreifen und mit der Unternehmensphilosophie sowie dem Produkt oder der Dienstleistung abgleichen. Ihre Entscheidung für den Einsatz des viralen Marketings sollte deshalb nicht leichtfertig fallen.

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren:

01. Stimmen Sie Ihre Marketingaktivitäten optimal auf Ihre Zielgruppe ab.

02. Lassen Sie Ihre Zielgruppe die Kampagnenidee entwickeln.

03. Legen Sie den richtigen Kommunikationskanäle fest, um mit Ihrer Kampagne eine möglichst breite Streuung zu erreichen.

04. Testen Sie Ihre Idee und die Wirkung vorab in einem kleinen Kreis.

05. Setzen Sie Kommunikationsanreize durch Emotionen, damit der Empfänger zum Sender Ihrer Kampagne wird.

06. Betten Sie Ihre Werbebotschaft und dessen Inhalt in einen neuen oder zeitlosen Rahmen.

07. Punkten Sie durch Überraschung und erzeugen den „WOW-EFFEKT“

08. Betrachten Sie Ihr Vorhaben aus der Perspektive des Konsumierenden.

09. Die Interessen der anvisierten Personengruppe sollten im Vordergrund stehen.

10. Platzieren Sie die Marke in der Botschaft nicht zu prominent.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch, worin wir Ihre Erwartungen, Bedürfnisse und Fragen individuell klären können.

Besuchen Sie unsere Internetpräsenz astronfilm.com und unsere Showrooms auf Vimeo, Youtube und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.